Neben der Volkswagen AG werden in den Konzernabschluss alle wesentlichen Unternehmen einbezogen, bei denen die Volkswagen AG mittelbar oder unmittelbar über die Möglichkeit verfügt, deren Finanz- und Geschäftspolitik so zu bestimmen, dass sie aus der Tätigkeit dieser Unternehmen (Tochterunternehmen) Nutzen ziehen kann. Die Tochterunternehmen umfassen auch Wertpapierfonds und andere Zweckgesellschaften (Special Purpose Entities), deren Vermögen bei wirtschaftlicher Betrachtungsweise dem Konzern zuzurechnen ist. Die Zweckgesellschaften dienen im Wesentlichen der Durchführung von Asset-Backed-Securities-Transaktionen zur Refinanzierung des Finanzdienstleistungsgeschäfts. Die Einbeziehung von Tochterunternehmen beginnt zu dem Zeitpunkt, zu dem die Beherrschung besteht; sie endet, wenn die Beherrschung nicht mehr gegeben ist.

Tochtergesellschaften mit ruhender oder nur geringer Geschäftstätigkeit, die für die Vermittlung eines den tatsächlichen Verhältnissen entsprechenden Bildes der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie der Cash-flows des Volkswagen Konzerns nur von untergeordneter Bedeutung sind, werden nicht konsolidiert. Da für diese Gesellschaften kein aktiver Markt existiert und sich Fair Values nicht mit vertretbarem Aufwand verlässlich ermitteln lassen, werden sie mit ihren jeweiligen Anschaffungskosten oder niedrigeren Zeitwerten im Konzernabschluss bilanziert. Die Summe der Eigenkapitalbeträge dieser Tochtergesellschaften beträgt 1,2 % (Vorjahr: 1,1 %) des Konzern-Eigenkapitals; das gesamte Ergebnis nach Steuern dieser Gesellschaften beläuft sich auf0,2 % (Vorjahr: 0,1 %) des Ergebnisses nach Steuern des Volkswagen Konzerns.

Wesentliche Gesellschaften, bei denen die Volkswagen AG mittelbar oder unmittelbar die Möglichkeit hat, die finanz- und geschäftspolitischen Entscheidungen maßgeblich zu beeinflussen (assoziierte Unternehmen) oder sich mittelbar oder unmittelbar die Beherrschung teilt (Gemeinschaftsunternehmen), werden nach der Equity-Methode bewertet. Zu den Gemeinschaftsunternehmen rechnen auch Gesellschaften, bei denen der Volkswagen Konzern zwar über die Mehrheit der Stimmrechte verfügt, bei denen aufgrund der Gesellschaftsverträge wesentliche Entscheidungen jedoch nur einstimmig getroffen werden können. Assoziierte Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmen von untergeordneter Bedeutung werden grundsätzlich mit ihren jeweiligen Anschaffungskosten oder niedrigeren Zeitwerten angesetzt.

Die Zusammensetzung des Volkswagen Konzerns ergibt sich aus der folgenden Tabelle:

  Download

 

 

 

 

 

 

 

2011

 

2010

Volkswagen AG und vollkonsolidierte Tochtergesellschaften

 

 

 

 

Inland

 

123

 

71

Ausland

 

729

 

320

Zu Anschaffungskosten geführte Tochtergesellschaften

 

 

 

 

Inland

 

66

 

62

Ausland

 

202

 

78

Assoziierte Gesellschaften, Gemeinschaftsunternehmen und Beteiligungen

 

 

 

 

Inland

 

42

 

28

Ausland

 

64

 

51

 

 

1.226

 

610

Die Aufstellung des gesamten Anteilsbesitzes, die Teil des Jahresabschlusses der Volkswagen AG darstellt, ist beim elektronischen Unternehmensregister www.unternehmensregister.de sowie auf www.volkswagenag.com/ir unter dem Punkt „Meldepflichtige Finanzpublikationen“ in der Rubrik Jahresabschluss der Volkswagen AG abrufbar.

Folgende vollkonsolidierte verbundene deutsche Unternehmen in der Rechtsform einer Kapital- beziehungsweise Personengesellschaft haben durch die Einbeziehung in den Konzernabschluss die Bedingungen des § 264 Abs. 3 beziehungsweise § 264b HGB erfüllt und nehmen die Befreiungsvorschrift so weit als möglich in Anspruch:

  • Audi Retail GmbH, Ingolstadt
  • Audi Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbH, Ingolstadt
  • Audi Zentrum Berlin GmbH, Berlin
  • Audi Zentrum Frankfurt GmbH, Frankfurt am Main
  • Audi Zentrum Hamburg GmbH, Hamburg
  • Audi Zentrum Hannover GmbH, Hannover
  • Audi Zentrum Leipzig GmbH, Leipzig
  • Audi Zentrum Stuttgart GmbH, Stuttgart
  • Automobilmanufaktur Dresden GmbH, Dresden
  • Autostadt GmbH, Wolfsburg
  • AutoVision GmbH, Wolfsburg
  • Bugatti Engineering GmbH, Wolfsburg
  • Haberl Beteiligungs-GmbH, München
  • MAHAG GmbH, München
  • quattro GmbH, Neckarsulm
  • Raffay Versicherungsdienst GmbH, Hamburg
  • Volim Volkswagen Immobilien Vermietgesellschaft für VW-/Audi-Händlerbetriebe mbH, Braunschweig
  • Volkswagen Automobile Berlin GmbH, Berlin
  • Volkswagen Automobile Frankfurt GmbH, Frankfurt am Main
  • Volkswagen Automobile Hamburg GmbH, Hamburg
  • Volkswagen Automobile Stuttgart GmbH, Stuttgart
  • Volkswagen Financial Services Beteiligungsgesellschaft mbH, Braunschweig
  • Volkswagen Gebrauchtfahrzeughandels und Service GmbH, Langenhagen
  • Volkswagen Group Real Estate GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  • Volkswagen Immobilien GmbH, Wolfsburg
  • Volkswagen Kraftwerk GmbH, Wolfsburg
  • Volkswagen Logistics GmbH & Co. OHG, Wolfsburg
  • Volkswagen Original Teile Logistik GmbH & Co. KG, Baunatal
  • Volkswagen Osnabrück GmbH, Osnabrück
  • Volkswagen R GmbH, Wolfsburg
  • VOLKSWAGEN Retail GmbH, Wolfsburg
  • Volkswagen Sachsen GmbH, Zwickau
  • Volkswagen Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbH, Chemnitz
  • Volkswagen Zubehör GmbH, Dreieich
  • Volkswagen-Versicherungsdienst GmbH, Braunschweig
  • Volkswagen Versicherungsvermittlung GmbH, Braunschweig
nach oben
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.