Der Volkswagen up! im Stadtbild Roms. (Foto)

Im boomenden Kleinwagensegment ist der up! der erste Vertreter einer neuen Stadtautofamilie. Einen Vorgeschmack darauf gab die Marke Volkswagen Pkw auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2011 in Frankfurt mit den Studien cross up!, buggy up! und GT up!. Fest eingeplant sind die Erdgasvariante eco up! mit einem Ausstoß von nur 79 Gramm CO2 /km und das emissionsfreie Elektrostadtauto e-up!, das 2013 an den Start geht.

Stella Jean verabschiedet sich von Tommaso. Ihre Assistentin Seni wartet. Tommasos Angebot, ihr mit Handzeichen aus der Parklücke herauszuhelfen, lehnt sie dankend ab. Sie hat ihren Helfer an Bord. Das Infotainmentsystem maps + more ist Navigationssystem, Bordcomputer, Audioanlage und Bluetooth-Freisprecheinrichtung in einem und bietet – in Verbindung mit dem Paket drive pack plus – auch eine akustische Parkhilfe. Das Gerät mit 5,0-Zoll-Farbdisplay lässt sich zudem abnehmen und nach dem Abstellen des Wagens als mobiler Navigator nutzen.

Rückseite des up! (Foto)

Die Modedesignerin steuert den up! typisch römisch durch den hektischen Verkehr der italienischen Hauptstadt: mal rechts, mal links an Hindernissen vorbei – selbst die kleinste Lücke ist groß genug, um sich vor der Ampel eine gute Startposition zu sichern. Die 32-Jährige ist mit viel Temperament unterwegs und genießt die Spritzigkeit des neuen Dreizylinder-Benzinmotors mit 55 kW2 (75 PS). Bei 4,3 Liter Normverbrauch reicht eine Tankfüllung für 800 Kilometer.

Stella schmunzelt, sobald der Motor bei höheren Drehzahlen einen sportlichen Sound anstimmt – viel sportlicher, als die 999 Kubikzentimeter vermuten lassen. Sie streicht über die in Wagenfarbe lackierte Instrumententafel und die akkuraten Nähte an den Sitzen. Sie dreht die Luftdüsen zur Seite, die mit einem feinen Klicken einrasten. „Einfach und schön. Einfach schön!“

Der up! flitzt vorbei an der Tafel mit dem Hinweis „Varco Attivo“. Ab hier ist die Innenstadt tagsüber mautpflichtig; Roms Verwaltung reguliert den Individualverkehr in der Stadt. An der berühmten Piazza del Popolo parkt die Designerin. Ihre Assistentin hat den weißen Kleinwagen schon ausgemacht, nun inspiziert sie den up!. Sie steigt zuerst hinten ein. „Da passt ja selbst du noch rein“ – bei Stellas langen Beinen ist das ein großes Kompliment an das Raumangebot des Kleinwagens. Sie begutachtet den Kofferraum. „Völlig ausreichend.“ Die beiden überlegen, ob bei umgeklappter Rückbank ein Kleidersack ohne zu knicken hineinpasst. Stella ist sicher: „Bestimmt geht das.“

Zeit für einen Espresso. Stella und Seni beobachten die Römer, die den Volkswagen up! entdeckt haben und interessiert anschauen. Der up! sorgt für Aufsehen. Stella spielt mit dem Autoschlüssel, wieder schmunzelt sie. „Ein Kleiner, der ein ganz Großer ist.“

 AUTOREN Tina Rumpelt, Iwan Zinn

 FOTOGRAF Andreas Mader

 WEITERE INFORMATIONEN www.volkswagen.de

1 up! Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert von 4,7 bis 4,1; CO2-Emissionen in g/km kombiniert von 108 bis 96.

2 up! 55 kW, Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts 5,9/außerorts 4,0/ kombiniert 4,7; CO2-Emissionen kombiniert in g/km 108.

nach oben
Seitenfunktionen
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.